LOGIN rapp-smartarchivo
symbol
Nuklearmedizin

Labormessplätze

Aktivimeter

  • PC-gestützt
  • Zur Bestimmung der Aktivität oder Aktivitätskonzentration in Spritzen, Vials etc.
  • Für alle Anwendungen in der Nuklearmedizin, Strahlentherapie, Pharmaproduktion und in der Radiochemie
  • Wahlweise auch mit Touchscreen-Monitor und Etikettendrucker

Bohrloch-/Sonden-/Uptakemessplatz

Dient zur Messung γ-strahlender Einzelproben mit geringer Aktivität und kleinem Volumen, z. B. Serumprobe in Reagenzglas bei Funktionsstudien

z.B. Isomed 200 mit Leistungsmerkmalen:

  • μProzessor gesteuerter Messelektronik
  • Messwertanzeige auf beleuchtbarem Grafik-LC-Display, angenehme weiße Schrift auf blauen Hintergrund
    Messwertanzeige Impulssumme und Impulsrate
  • nuklidbezogene Messung (Leitnuklide), fest eingestellte Nuklid-(Energie)-Fenster, zusätzlich frei programmierbare Nuklideinstellungen und Spektrenaufnahme über 200 Kanäle
  • parametrierbare Messzeit
  • mit Nulleffektsubtraktion
  • einfache Bedienung mit Benutzerführung, Touch Screen-Oberfläche
  • ergonomisch geformtes Gehäuse
  • Netzbetrieb
  • externer NaI-Szintillationsdetektor 1,2 x 1,5" mit Bohrloch 17 mm ø x 25 mm oder
  • NaI-Detektor 2 x 2" mit Bohrloch 17 mm ø x 35 mm
  • Detektorabschirmung
  • integrierte Qualitätskontrolle

Bild: Sondenmessplatz

 

Wischtestmessplatz

Der Wischtest-Messplatz dient zur manuellen Auswertung von Wischtest­proben. Als Detektor ist ein dünn­schichtiger Plastiks­zintil­lationsdetekto­r eingesetzt. Mit diesen Detektoren ist eine α, β, γ-Kontamina­tionsmessung mög­lich, ohne die Notwendig­keit einer Gasver­sorgung.

Die Messelek­tronik ist 2-kanalig, zur simulta­nen α-β-Trennung. Die Trennung erfolgt über Impulshöhen­analyse. Zur Messwertver­arbeitung wird eine einfach zu bedienende μController-Elektronik eingesetzt.

Freigabemessplatz

zur Kontaminations-/ Aktivitätskontrolle

  • zwischengelagerter, radioaktiver Abfälle
  • kontaminierter Wäsche und
  • kontaminierter Gebrauchsgegenstände

z.B. PC-gestütztes Aktivitätsmesssystem für Freigabemessung (g-Messung) an radioaktiven Abfallgebinden mit Datenverwaltungssystem bestehend aus:

  • Messkammer (Edelstahlgehäuse) Messkammervolumen  (innen ca. 50 x 50 x 59 cm³) 2 Türen zur einfachen Beladung, fahrbar
  • Szintillationsdetektoren NaI, 70 x 70 x 13 mm³, 4 Stk., mit integr. Photomultiplier und HT-Versorgung 1 Detektor je Seitenfläche,  inkl. 5 mm Bleiabschirmung
  • Elektronik auf Industrie-PC-Basis, integriert im Edelstahlgehäuse mit großfläch. LC-Display 12,1“ TFT
  • Systemsoftware zur Messwerterfassung und Datenverwaltung, installiert auf PC-System
  • interne Bodenwaage mit serieller Datenschnittstelle und automatischer Messwertübernahme
  • Dokumentation

Weitere

z.B.

  • Kombimessplatz
  • Einsondenmessplatz
  • Mehrsondenmessplatz
  • Uptakemessplatz
  • Probenwechsler
  • RIA-Messplatz
  • Abwassermessplatz